Friedhof

Friedhof

Ereignis-Datum: 1. Januar 1830

Der Eschenbrucher Friedhof ist 1830 an der heutigen Stelle entstanden. Bei der Anlegung des Friedhofs muss die alte Friedhofslinde, als Teil des dort einst befindlichen Waldes, stehen geblieben sein. Sie ist ca. 200-3oo Jahre alt. Der mündlichen Überlieferung nach ist sie bei einem Sturm vor vielen Jahren einmal umgefallen. Daraufhin soll man die Krone abgeschnitten haben. Den Stamm hat man dann angeblich mit mehreren Pferden wieder aufgerichtet.

1960 beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Eschenbruch den Bau einer Friedhofskapelle. Der Bau wurde 1964 beendet. Seit der Großgemeindebildung 1970 wird der Friedhof von der Stadt Blomberg betreut. In der Kapelle findet alle 14 Tage ein Gottesdienst der ev. ref. Kirchengemeinde Blomberg statt.

(Dorfchronik Hiddenhausen und Eschenbruch, S.214 ff)

Zurück zum Anfang