Hiddensen, ursprünglich Hiddenhausen, wurde erstmals 1350 urkundlich hinsichtlich des Verkaufs von der Grafschaft Schwalenberg an die Grafschaft Lippe erwähnt.

   

1525 wurde Hiddenhausen nach langer Zeit wieder durch 4 Bauern besiedelt, diese breiteten sich auf  Landstriche von Graben bis Siekholz aus.

Auch heute ist Hiddensen durch Landwirtschaft geprägt, und zwar durch einen Biogetreidebetrieb mit Reiterhof und einen Milchviehbetrieb.

In der landschaftlich reizvollen Lage von Hiddensen erstrecken sich viele Wander- und Reiterwege, die häufig und gern genutzt werden.

 

Zurück zum Anfang